Angebot

Beckenboden-Rehabilitation

Beckenboden-Rehabilitation umfasst die physiotherapeutischen Massnahmen welche bei Harn- und Stuhlinkontinenz, bei Blasen und Darmentleerungstörungen, bei chronischer Verstopfung, bei Senkungen der Beckenorgane, Störungen der Sexualfunktion und bei Schmerzen im Genital- und Beckenbereich angewendet werden. Sie umfasst auch die Begleitung von Frauen während der Schwangerschaft, vor und nach der Geburt. Es handelt sich um eine konservative Therapieform, die befundorientiert, individuell massgeschneidert und in Einzelbetreuung erfolgt.

Mit einer gezielten Beckenboden-Physiotherapie behandeln wir:

  • Belastungsinkontinenz: Abgang kleiner Urinmenge beim Husten, Niesen, Hüpfen, Joggen, Lachen, Aufstehen oder Drehen im Bett.
  • Dranginkontinenz: Betroffene gehen immer wieder auf die Toilette, obwohl die Blase noch nicht annähernd gefüllt ist. Die Toilette wird zum Teil nur noch mit grösster Not oder gar nicht mehr trocken erreicht.
  • Mischinkontinenz: Die Mischinkontinenz enthält eine Mischung aus den Symptomen der Belastungs- und Dranginkontinenz.
  • Senkungsbeschwerden
  • Erfolglose Beckenbodengymnastik in der Gruppe